Who We Are - GER - Scudos

Über uns

Über SCUDOS

Unsere Mission

SCUDOS bietet einen ganzheitlichen Ansatz für die Sicherheit der Netzwerkinfrastruktur, um Unternehmen vor internen Bedrohungen zu schützen und die Netzwerkangriffsfläche zu minimieren. Im Laufe der Jahre haben wir gelernt, dass sich Netzwerkinfrastrukturen ständig verändern. Ohne die richtigen Tools zur Automatisierung dieser Aufgaben ist es für IT- und Sicherheitsteams unmöglich, neuen potenziellen Bedrohungen in ihren Systemen adäquat zu begegnen. Daher basiert unser pragmatischer Ansatz auf einer engen Beziehung zwischen dem hochqualifizierten Entwicklungsteam von SCUDOS und unseren engagierten Kunden. Unsere Produkte sind das Ergebnis fortlaufender Studien realer Szenarien, jahrelanger Erfahrung mit Penetrationstests und der Analyse von Sicherheitsrisiken für Netzwerkinfrastrukturen für viele Unternehmen in Deutschland. Wir sind bestrebt, IT- und Sicherheitsteams hocheffiziente Tools zur Verfügung zu stellen, um die Kontrolle über ihr Netzwerk zu behalten und Risiken zu mindern, bevor Angreifer diese ausnutzen können.

IFASEC GmbH

SCUDOS ist ein registriertes Produkt der IFASEC GmbH, einem Softwarehersteller und einem Penetrationstest-Unternehmen mit Sitz in Dortmund, Deutschland. Die IFASEC GmbH wurde 2013 von Udo Kalinna gegründet, einem IT-Sicherheitsexperten mit über 20 Jahren Erfahrung in der Zusammenarbeit mit weltweit führenden IT-Forschungseinrichtungen. Im Laufe der Jahre hat IFASEC hunderten von Unternehmen geholfen, ihren Netzwerksicherheitszustand zu bewerten und zudem Sicherheitsteams mit End-to-End-Lösungen ausgestattet, um die heutigen Bedrohungen in Angriff zu nehmen. IFASEC ist Träger mehrerer IT-Innovationspreise für Beiträge und Pionierarbeit im Bereich der Netzwerksicherheit, ist Mitglied von TeleTrust und gehört zur BITKOM (Arbeitsgruppe für Sicherheit in der Informationstechnologie).

Das Management-Team

  • Udo Kalinna
    CEO & Gründer
    Im Jahr 2013 gründete Udo Kalinna die IFASEC GmbH Institut für Applikations-Sicherheit, das sich mit der Schwachstellenanalyse für mobile und webbasierte Anwendungen beschäftigt. Bald darauf erkannte Herr Kalinna einen hohen Bedarf im...
    Read more
  • Imke Steffes
    Kaufmännische Leitung
    Imke Steffes ist seit Unternehmensgründung im Team der IFASEC tätig und verantwortet als kaufmännische Leitung, die Themenbereiche Finanzen, HR sowie die interne Organisation. ...
    Read more

Das Engineering- und Developer-Team

Mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Netzwerkinfrastrukturen sowie der IT-Security stellt das Entwickler-Team von IFASEC eine kontinuierliche Produktqualität sicher. Das Team setzt sich aus hochqualifizierten Programmierern zusammen, die zum größten Teil seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2013 mit an Bord sind. Das Entwickler-Team ist über die letzten Jahren sukzessive vergrößert worden und soll auch zukünftig um weitere Experten erweitert werden.

  • Mathias Espeloer Director IT
    Heuking Kühn Lüer WojtekHeuking Kühn Lüer Wojtek

    SCUDOS ist intuitiv, leicht einzuführen und anwenderfreundlich. Mit diesem überzeugenden Lösungskonzept sind wir nun in der Lage, unsere Netzwerkinfrastruktur angemessen abzusichern.

  • Patrick Andreas Information Security Manager
    Tarox AGTarox AG

    Mit SCUDOS haben wir unser Sicherheitsportfolio für unsere Partner erweitert. Diese “Made in Germany”-Lösung verbessert erheblich die Sicherheit moderner und dynamischer Netzwerkinfrastrukturen in Zeiten von IoT und der Digitalisierung.

  • Dirk Waltje CEO
    ACP IT Solutions AGACP IT Solutions AG

    Aufgrund seiner exzellenten Lösung zur Analyse und Gestaltung sicherer Netzwerkinfrastrukturen, haben wir SCUDOS als Partner mit an Bord gebracht. Das Feedback unserer Kunden hat uns gezeigt – wir sind auf dem richtigen Weg!

Mitgliedschaften

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Seit Juni 2017 ist IFASEC Mitglied im TeleTrusT –  Bundesverband IT-Sicherheit e.V. Unter dem TeleTrusT-Vertrauenszeichen “IT Security made in Germany” wird die gemeinsame Außendarstellung der organisierten deutschen IT-Sicherheitswirtschaft koordiniert, die Zusammenarbeit gefördert und deutsche Industriekompetenz in einschlägigen Exportmärkten markiert. Die Verwendung des als Marke geschützten Zeichens wird derzeit 160 deutschen IT-Sicherheitsunternehmen auf der Basis von bestimmten Fachkriterien, zu deren Einhaltung sich die Unternehmen verpflichten müssen, gestattet.

Bitkom

Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.) ist der Digitalverband Deutschlands. 1999 als Zusammenschluss einzelner Branchenverbände in Berlin gegründet. Bitkom bildet ein großes, leistungsfähiges Netzwerk und vereinigt die besten Köpfe und Unternehmen der digitalen Welt. Er organisiert einen permanenten Austausch zwischen Fach- und Führungskräften und stellt seinen Mitgliedern Plattformen zur Kooperation untereinander und für den Kontakt mit wichtigen Kunden bereit. Die IFASEC wirkt im Arbeitskreis Sicherheitspolitik mit.

nrw.uniTS

Das Netzwerk nrw.uniTS bildet einen organisatorischen Kern für alle IT-Security Unternehmen in NRW. Der Fokus liegt hierbei auf der Kooperationsförderung. Das Netzwerk organisiert, koordiniert und forciert Kontakte, Wissen, Projekte und Aktionen im Bereich IT-Sicherheit. Die Zusammenarbeit von Universität und Wirtschaft garantiert hierbei die Verknüpfung von anwendungsorientierter Spitzenforschung der IT Security mit handlungsorientiertem Unternehmergeist. Die IFASEC unterstützt die nrw.uniTS schwerpunktmäßig in der Arbeitsgruppe Websicherheit. Dazu zählt das Mitgestalten von Veranstaltungen rund um das Thema IT-Sicherheit, das Einbringen in die Gremienarbeit von nrw.units und die Stellung von kompetenten Fachreferenten für Veranstaltungen.

Allianz für Cyber-Sicherheit

Mit der 2012 gegründeten Allianz für Cyber-Sicherheit verfolgt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das Ziel, mehr Cyber-Sicherheit am Wirtschaftsstandort Deutschland zu erlangen und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken. Der Allianz gehören derzeit mehr als 2.700 teilnehmende Unternehmen und Institutionen an.

IT-Dienstleistungs- und -Beratungsunternehmen sowie IT-Hersteller sind gleichermaßen im Netzwerk vertreten wie Anwenderunternehmen aller Größen und Branchen. Diese Vielfalt ist ein wichtiger Garant für einen reichhaltigen Austausch von IT-Expertise und Anwendungserfahrungen, von dem alle Beteiligten profitieren.

DsiN

DsiN wurde im 1. Nationalen IT-Gipfels gegründet, um konkrete Hilfestellungen für einen sicheren Umgang mit dem Internet für alle Menschen zu leisten. Mit seinen Mitgliedern und Partnern betreibt DsiN zahlreiche Projekte und Initiativen. In der Digitalen Agenda der Bundesregierung wurde beschlossen, die Zusammenarbeit mit DsiN zu verstärken. Der Bundesminister des Innern ist Schirmherr des Vereins.